Italiano English Deutsch
BUCHEN SIE IHREN URLAUB
TYPOLOGIE
FÜR STANDORT
INTERAKTIVE KARTE
LANDHÄUSER
HOTEL
BED & BREAKFAST
WEINKELLER
RESTAURANTS
ÖLPRODUZENT
KUNSTHANDWERK
UND BAUERNHOF
TOURISTEN SERVICE
Umbria
HOME PAGE » GASTRONOMIE IN UMBRIEN » DIE SCHWARZTRÜFFEL

DIE SCHWARZTRÜFFEL

Die Gr´┐Ż´┐Że dieses au´┐Żergew´┐Żhnlichen, unterirdisch wachsenden Pilzes kann von derjenigen einer Nuss bis zu der Gr´┐Ż´┐Że eines Apfels variieren.

In den W´┐Żldern der Stra´┐Że des Sagrantino gibt es mindestens zwei Sorten: Die wertvollere ´┐Ż tuber melanosporum ´┐Ż reift von November bis M´┐Żrz in der N´┐Żhe von Eichen, Wei´┐Żbuchen, Nussb´┐Żumen, Steineichen und Zistrosen und hat eine schw´┐Żrzliche oder schwarze Schale, die trotz ihrer Runzligkeit nicht die Rauheit der anderen Sorten mit schw´┐Żrzlicher Schale hat. Das schwarz-violette Fruchtfleisch ist mit d´┐Żnnen wei´┐Żen Adern durchzogen, die seitlich braun-r´┐Żtliche T´┐Żne annehmen. Diese Tr´┐Żffelsorte findet sich in lockeren oder kalksteinhaltigen, steinigen und tendenziell unfruchtbaren B´┐Żden auf einer H´┐Żhe von 250-300 bis zu 900-1000 Metern.

Die andere Sorte ist die Sommertr´┐Żffel (Tuber aestivum), die von Mai bis August in Symbiose mit Laubb´┐Żumen oder einigen Nadelb´┐Żumen reift. Au´┐Żen ist sie schwarz mit gro´┐Żen spitzen Warzen, innen wei´┐Ż mit Tendenz zum Haselnussbraun..


TOUR-PAKETE UND ANGEBOTE
Abonnieren Newsletter
e-Mail adresse
I agree to the use of personal data (privacy policy)
News
Sorry no news available at the moment
Eventi del comprensorio
Sorry no events available at the moment